Simulation der Welt

Sommersemester 2011

Simulation der Welt

Prof. Dr. Joachim Weickert, Dr. Michael Breuß



Sommersemester 2011

Proseminar (2h)


Änderungen in den Terminen ab 24. Mai (inkl.): Siehe die Tabelle mit den Vortragsdaten!


Hinweise: Im Sinne der Studien- und Prüfungsordnungen der Bachelor-/Master-Studiengänge Mathematik ist diese Veranstaltung ein Seminar. Ein Hauptseminarschein kann nicht erworben werden.
Im Sinne der Studien- und Prüfungsordnungen der Informatikstudiengänge handelt es sich um ein Proseminar. Es kann kein Seminarschein für diese Studiengänge erworben werden.


TermineBeschreibungOrganisatorischesVoraussetzungen der ScheinvergabeThemenübersicht


Vorbesprechung: Donnerstag, 10. Februar 2011, 16:15h, Geb. E1.1, Raum 3.06, in der letzten Vorlesungswoche des Wintersemesters 2010/2011.

Anmeldung: Die Anmeldung ist abgeschlossen.

Seminartermine während des Sommersemesters:
Dienstags, 16.15–18.00 Uhr, Geb. E1.1, Raum 3.06.

Bitte richten Sie alle organisatorischen Anfragen an Michael Breuß.


Inhalt: Typische Probleme der realen Welt wie Fußpilzwachstum, Verkehrsstaus, Zugverspätungen und Klimakatastrophen können mittlerweile durch geeignete mathematische Ansätze modelliert und am Computer simuliert werden. Hierbei kommen häufig gekoppelte gewöhnliche Differentialgleichungen zum Einsatz, mit denen sich das Verhalten schwer verständlicher rückgekoppelter Systeme gut erfassen lässt. Zu den berühmtesten Simulationsstudien gehört etwa der Bericht des Club of Rome zu den Grenzen des Wachstums.

Ziel des Proseminars ist es, die mathematischen Grundlagen solcher Simulationen kennenzulernen. Anhand ausgewählter Beispiele wird der Prozess von der Modellbildung über die Simulation bis hin zur Interpretation der Ergebnisse deutlich gemacht.

Voraussetzungen: Das Proseminar richtet sich an Studierende der Mathematik und Informatik mit Mathematikkenntnissen im Umfang von 2–3 Semestern.

Sprache: Das Verständnis englischsprachiger Fachliteratur ist bei einzelnen Themen erforderlich. Vortragssprache ist Deutsch.


Anmeldung: Die Anmeldung wird um 14:00 Uhr freigegeben.

Vortragstermine: Die Vortragstermine werden in der Themenübersicht angekündigt.
Regelmäßige Teilnahme wird erwartet. Teilnehmer(innen), die zu einem Termin verhindert sind, werden um vorherige E-Mail-Mitteilung an Michael Breuß gebeten.


Regelmäßige Teilnahme: Es wird erwartet, dass Teilnehmer(innen) zu allen Terminen kommen, außer bei wichtigem Grund (Nachweise!).

Präsentation: Vortragsdauer ist 30 Minuten pro Sprecher, plus 15 Minuten für Diskussion. Bitte halten Sie diese Zeitvorgaben ein.
Bei den Präsentationsmitteln haben Sie freie Wahl zwischen Beamer, Overheadprojektor und Tafel, diese können auch miteinander kombiniert werden.
Die Vortragssprache ist Deutsch.

Schriftliche Ausarbeitung: Diese ist bis zum Ende der Vorlesungszeit anzufertigen. Die Ausarbeitung ist eine Zusammenfassung des Vortrages. In der Regel wird ein Umfang von drei bis fünf Seiten angemessen sein.
Elektronische Abgabe als PDF-Datei ist bevorzugt. Wir empfehlen die Anfertigung der Ausarbeitung mit LaTeX, aber wir akzeptieren auch die Erstellung mit anderen Textverarbeitungsprogrammen (z.B. Open Office).
Beachten Sie die Standards wissenschaftlichen Arbeitens: Zitate und übernommenes Material (Daten, Bilder) müssen als solche gekennzeichnet und mit Quellenangabe versehen sein, ein Literaturverzeichnis ist erforderlich.

Individuelle Vorbesprechung: Vorträge sind spätestens in der Kalenderwoche, die dem Vortrag vorausgeht, mit dem jeweiligen Seminarbetreuuer zu besprechen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, diese Frist einzuhalten. Vereinbaren Sie dafür rechtzeitig einen Termin!
Zur Vorbesprechung ist ein reifer Entwurf des Vortrags vorzulegen.
Selbstverständlich können Sie uns auch früher während der Vorbereitung Ihres Vortrags konsultieren.


Die Datumsangaben zu den einzelnen Themen sind vorläufig. Bitte beachten Sie, dass sich Vortragsdaten in Einzelfällen ändern können.

Die Seminarmaterialien sind passwortgeschützt und können nur von Teilnehmenden des Proseminars abgerufen werden.



Nr. Thema
Materialien
Vortragende(r)
Folien
Datum      
1 Grundlagen der Modellbildung Eugen Frisen
-
26. April
2 Wie schnell wächst der Fußpilz? Ahed Alahmar
-
26. April
3 Wie fließt der Straßenverkehr? Julian Steil,
Max-Ferdinand Suffel
-
3. Mai
4 Theoretischer Hintergrund: Analyse dynamischer Systeme Alexander Hewer,
Cedric Schonard
-
10. Mai
5 Modellierung eines Hurricanes Peter Wrobel
-
17. Mai
6 Fahrplanmodellierung Markus Schwinn
-
17. Mai
7 Modellierung: Wirkungsgraphen Nicolas Mach
-
24. Mai
8 Systemzustand I Benjamin Kihm
-
24. Mai
8 Systemzustand II Alexander Jung
-
24. Mai
9 Ein einfaches Weltmodell Laura Dörr
-
14. Juni
10 Ein Modell für Fischfang Michael Puhl
-
14. Juni
11 Eingriffsplanung Matthias Feldmann
-
14. Juni

Die Themen beruhen teilweise auf folgenden Büchern:

  • T. Sonar: Angewandte Mathematik, Modellbildung und Informatik. Vieweg, Braunschweig
  • H. Bossel: Systeme, Dynamik, Simulation. Books on Demand, Norderstedt

Diese Bücher werden im Semesterapparat der Campusbibliothek Informatik und Angewandte Mathematik bereitgestellt.

Weitere Literatur ist den Materialien zu den einzelnen Themen zu entnehmen und kann am Lehrstuhl eingesehen werden.


Michael Breuß / 28. Januar 2011

MIA Group
©2001-2020
The author is not
responsible for
the content of
external pages.

Imprint - Data protection